Konstituierende Sitzung unseres neuen Schulelternbeirats

09.10.2020

Nachdem am 22. September 2020 unser neuer Schulelternbeirat gewählt wurde, fand nun am Donnerstag, dem 08.10.2020, die konstitutierende Sitzung statt. Unser Schulelternsprecher Herr Obst sowie sein Stellvertreter Herr Köster wurden in ihrem Amt bestätigt. Herr Gander folgt Herrn Poljak als Schriftführer. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Poljak sowie den anderen ausscheidenden Mitgliedern für ihren engagierten Einsatz in den letzten Jahren.

 

Der neue Schulelternbeirat setzt sich wie folgt zusammen:

 

Mitglieder: Herr Obst, Frau Haidar, Herr Feser, Frau Schwadorf, Herr Gander, Frau Bitz, Herr Köster, Herr Arndt, Frau Zinnecker, Frau Istanbullu, Herr Matalla, Frau Engel

 

Stellvertretende Mitglieder: Frau Schöffel, Frau Hornfeck, Frau Bobar, Frau Schreiner, Frau Goebeler, Herr Schwadorf, Frau Liebscher, Frau Mozingo

 

Allen Eltern ein herzliches Dankeschön für ihre Bereitschaft, sich im Schulelternbeirat zu engagieren und viel Erfolg für ihre Arbeit in den nächsten beiden Jahren.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Herr Gander (Schriftführer), Herr Schwadorf, Herr  Arndt, Herr Obst (Schulelternsprecher), Herr Köster (stellvertrender Schulelternsprecher), Herr Matalla  / Vordere Reihe v.l.n.r.: Frau Bitz, Frau Zinnecker, Frau Goebeler, Frau Hornfeck, Frau Haidar, Frau Schreiner, Frau Engel (es fehlen: Herr Feser, Frau Schwadorf, Frau Istanbullu, Frau Schöffel, Frau Bobar, Frau Liebscher und Frau Mozingo)


Neuwahlen beim Förderverein

07.10.2020

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 06.10.2020, wurde auch der Vorstand unseres Fördervereins neu gewählt. Der 1. Vorsitzende Herr Feser, die Kassiererin Frau Baumann sowie der Schriftführer Herr Trauthwein wurden in Ihrem Amt bestätigt. Frau Berlinger-Keller, die seit 2014 das Amt der 2. Vorsitzenden innehatte, schied aus ihrem Amt aus. Der 1. Vorsitzende Herr Feser dankte ihr ganz herzlich für ihr jahrelanges Engagement für die Belange des Vereins. Ihr folgt Herr Albecker als 2. Vorsitzender nach. Herr König, P. und Herr Schnur wurden zu Kassenprüfern gewählt.

 

Allen Gewählten ein herzliches Dankeschön für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im Förderverein unserer Schule.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Herr Albecker, Herr Feser und Herr Trauthwein / Vordere Reihe v.l.n.r.: Herr Schnur, Frau Baumann und Herr König, P.
Hintere Reihe v.l.n.r.: Herr Albecker, Herr Feser und Herr Trauthwein / Vordere Reihe v.l.n.r.: Herr Schnur, Frau Baumann und Herr König, P.

Ja, ist denn schon Halloween?

27.09.2020

Im Rahmen des Kunstunterrichts von Frau Friedrich haben unsere Fünftklässler jede Menge gruselige, furchterregende, skurrile, bunte, schleimige, haarige mitunter aber auch freundliche und lustige Monster gezeichnet. Mit einem Klick auf die Bilder kann man sie sich groß anschauen.


Das Romanprojekt "Container 16" ist nominiert für den Jugend-Engagementpreis 2020!

18.09.2020

Liebe Schulgemeinschaft,

 

vor gut einem Jahr sind wir mit einem besonderen Schulprojekt an die Öffentlichkeit getreten und haben als Schule den im Rahmen eines Unterrichtsprojekt entstandenen Schülerroman "Container 16 - gefangen in einer kleinen Welt" vorgestellt. Unser Kollege Reinhard Kehr hat mit den Schülern seines Leistungskurs Deutsch einen Schülerroman geschrieben, der jugendspezifische Probleme thematisiert hat. Dieses außergewöhnliche und Aufsehen erregende Projekt ist schließlich für den Jugend-Engagement-Preis der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz nominiert worden und gehörte 2020 zu den Preisträgern. Als Preisträger wurde das Projekt automatisch für den Deutschen Engagementpreis nominiert, der nun im Herbst vergeben wird. Hier werden durch eine Jury Hauptpreisträger in fünf Kategorien gewählt. Darüber hinaus haben alle Projekte die Möglichkeit den "Publikumspreis" zu erringen, der für die zahlenmäßig größte Stimmenabgabe für ein Projekt vergeben wird. Die Preisverleihung findet am 3. Dezember in Berlin statt.

 

 


Über diesen Link kommen Sie direkt zur Abstimmung.

 

Es würde uns alle sehr stolz machen, wenn unsere Schüler auf Bundesebene ausgezeichnet werden!

 

Herzliche Grüße

Jörg Engel, Schulleiter


Informationsveranstaltung Französisch zur deutsch-französischen Mobilität

17.09.2020

Im Zuge der Rheinland-Pfalz Tour 2020 besuchte uns zum ersten Mal Herr Michalczyk, Jugendreferent des Hauses Rheinland-Pfalz in Dijon, um unseren Französischschülerinnen und -schülern der 8. und 9. Klasse sowie der Oberstufe verschiedene Austauschmöglichkeiten mit Frankreich aber auch berufliche Perspektiven in Frankreich vorzustellen. Die informative Präsentation zeigte zahlreiche Chancen auf, Französisch auch außerhalb des Klassenzimmers gewinnbringend zu nutzen. Wir hoffen, dass viele Schülerinnen und Schüler Lust bekommen haben, das ein oder andere Programm auszuprobieren!


Wandertag der Klasse 5b

09.09.2020

Auf ihrem ersten gemeinsamen Wandertag entdeckte die 5b mit ihren Tutoren Herr Reiser und Frau Hennings auf ihrem Weg zur Burgruine Guttenberg viele lustige, traurige, müde, schüchterne aber auch unheimliche Waldgeister auf dem Waldgeisterweg in Oberotterbach. Oben angekommen wurde der Aufstieg mit einem wunderschönen Ausblick über den Pfälzer Wald belohnt. Es war ein erlebnisreicher und gelungener Tag! 


Unser neues SV-Team stellt sich vor

16.09.2020

Im Rahmen der ersten Klassensprechervollversammlung wurde am Freitag, dem 31. August 2020, unser diesjähriges SV-Team gewählt. Es setzt sich wie folgt zusammen:

 

Schülersprecher: Maurice Dümer (MSS 11)

 

Vertreterin: Jasmina Vogt (MSS 12)

 

Weitere Mitglieder: Sebastian Kracht (MSS 11), Michelle Dinh (MSS 11), Celine Ritter (MSS 11),

                           Tomasz Kowalski (MSS 12)

 

Verbindungslehrer: Lisa Marz und Florian Rehberg

 

Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und vielen Dank für die Bereitschaft, sich für die Schulgemeinschaft zu engagieren. Wir wünsche Euch für Eure Arbeit viel Erfolg!

V.l.n.r.: Sebastian Kracht, Jasmina Vogt, Herr Rehberg, Celine Ritter, Frau Marz, Michelle Dinh, Michelle Dinh und Mauric Dümer (es fehlt: Tomasz Kowalski)
V.l.n.r.: Sebastian Kracht, Jasmina Vogt, Herr Rehberg, Celine Ritter, Frau Marz, Michelle Dinh, Michelle Dinh und Mauric Dümer (es fehlt: Tomasz Kowalski)

Unsere neue Schulsozialarbeiterin stellt sich vor

10.09.2020

Hallo liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler

sowie Lehrkräfte der Carl-Benz-Gesamtschule Wörth,

 

ich möchte mich Ihnen und euch als neue Schulsozialarbeiterin vorstellen.

 

Mein Name ist Tanja Mohra (*1973), ich bin Diplompädagogin und seit 1999 im Jugendwerk St. Josef in Landau angestellt. Als Schulsozialarbeiterin bin ich mit 19,5 Stunden/Woche an der Carl-Benz-Gesamtschule tätig.

 

Mein Aufgabenbereich umfasst die sozialpädagogische Unterstützung, Begleitung und Beratung von Schülerinnen/Schülern, Erziehungsberechtigten und Lehrkräften nach dem Prinzip der Lösungs- und Ressourcenorientierung. Ziel ist es, Herausforderungen des schulischen und familiären Alltags gemeinsam und vertrauensvoll anzugehen.

Die Organisation und Durchführung von Präventionsangeboten sowie Krisenintervention und Streitschlichtung gehören ebenso zu meinen Aufgaben. In projektbezogenen Gruppenarbeiten oder AGs, die in Kleingruppen sowie im Klassenverband durchgeführt werden, können spezifische und altersentsprechende Themen aufgegriffen und bearbeitet werden. Hierbei arbeite ich eng mit der Familienorientierten Schülerhilfe (FOS) und den Lehrkräften der Schule zusammen. Durch Netzwerkarbeit mit Kooperationspartnern und Institutionen im Umkreis, findet ein regelmäßiger Austausch mit anderen Schulen und Hilfeanbietern statt. Dies ermöglicht ggf. eine schnelle Vermittlung weiterführender Unterstützungsmaßnahmen.

 

Erreichen können Sie/könnt ihr mich dienstags bis freitags vormittags im Jugendbüro (Pavillon) auf dem Schulgelände sowie telefonisch oder per Email. 

 

Meine Kontaktdaten lauten:

 

Handynummer: 01516 5676212

Emailadresse: tanja.mohra@jugendwerk-st-josef.de

 

Ich freue mich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Hurra, hurra die Schule brennt.... ;-)

10.09.2020

… nicht so ganz, aber ordentlich geraucht hat es zumindest bei der Feuerwehrübung im Neubau. Kurz nach 18 Uhr trafen mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr Wörth an der Carl-Benz-Gesamtschule ein. Kurze Zeit später war klar: Das „Feuer“ war im Biosaal des Neubaus ausgebrochen. Eine Person im zweiten Stock konnte das Gebäude nicht mehr verlassen. Schnell wurden die Löschfahrzeuge und die Drehleiter in die richtige Position gebracht, und ein Trupp begann damit, die vermisste Person im Biosaal zu suchen, zu retten und anschließend das „Feuer“ zu löschen. Der Biosaal wurde dann noch mit einem Lüfter rauchfrei gemacht. Zeitgleich wurde eine Person über die Drehleiter gerettet.

 

Nachdem die Übung beendet war, wurden die Kräfte der Feuerwehr noch das schulinterne Räumungskonzept eingeführt, ebenso wurden Neubau und Mensa begangen und mögliche Gefahrenschwerpunkte erläutert, um die Zusammenarbeit nochmals zu verbessern. Für Notfälle, von denen wir hoffen, dass sie nicht eintreten sind wir nun hoffentlich gut gerüstet!


Wandertag der 7c

09.09.2020

Nach den langen Monaten der Corona-Pause, der unterrichtlichen Trennung in A und B-Gruppen und den langen Sommerferien genoss es die Klasse 7c sichtlich, mal wieder etwas gemeinsam unternehmen zu können - natürlich unter Beachtung der Regeln des aktuellen Corona-Plans für Schulen. Gemeinsam mit ihren Tutoren Frau Micek und Herrn Becker machten sie die Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe unsicher. Das gemeinsame Spielen, Quatschen, Planschen und Picknicken bei strahlendem Sonnenschein bereitete allen große Freude! 


Preisverleihung Sportabzeichenwettbewerb

08.09.2020

Insgesamt 3134 Sportler legten im Jahr 2019 im Landkreis Germersheim das Sportabzeichen ab. Bereits zum 11. Mal führte die Sparkasse Germersheim-Kandel als Motivationsanreiz einen Wettbewerb durch, bei dem die teilnehmenden Schulen und Vereine abhängig von den Absolventinnen und Absolventen als Belohnung jeweils mit einem Geldbetrag bedacht wurden. Insgesamt zahlte die Sparkasse  15.535 Euro aus, wovon 1.575 Euro an die Carl-Benz-Gesamtschule gingen. 315 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch für das Jahr 2020 hat die Sparkasse die Förderung im Rahmen des Sportabzeichenwettbewerbes zugesagt. Dafür vielen Dank!

 


Begrüßungsfeier unserer neuen 5er am 17.08.2020

17.08.2020

113 aufgeregte Fünftklässlerinnen und Fünftklässler fanden sich am ersten Schultag nach den Ferien um 10 Uhr gemeinsam mit Mamas, Papas, Omas und Opas zum Schulstart an der Carl-Benz-Gesamtschule vor der Mensa ein. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie fand die Begrüßungsfeier im Freien unter Einhaltung der Hygieneregeln mit Masken und einem abgespeckten Programm statt.

 

Eröffnet wurde die kleine Feierstunde von unserer Schulband, die die neuen Mitglieder der Schulgemeinschaft mit flotten Rhythmen begrüßte. Nach diesem musikalischen Willkommensgruß hieß dann unser Schulleiter Herr Engel mit einer kleinen Ansprache die Schülerinnen und Schüler ganz herzlich willkommen und wünschte ihnen einen guten Start an der neuen Schule.

 

Als weiterer Programmpunkt folgte ein kurzes szenisches Spiel der Klasse 6d unter der Leitung von Frau Marz mit "Freeze"-Elementen, in dem die Thematik "Abstand halten" thematisiert wurde. Zum Schluss trat dann die ganze Klasse in Aktion und stellte sich zu einem Begrüßungsstandbild auf.  

 

Bevor sich die Kinder dann gemeinsam mit ihren Tutorinnen und Tutoren auf den Weg ins Klassenzimmer machten, sagte unsere Stufenleiterin Frau Fath ihren neuen Schützlingen noch hallo und unsere Schulband rockte nochmals die Bühne.

 

Unser traditionelles Elterncafe musste in diesem Jahr leider entfallen.

 

Allen Beteiligten, die zum Gelingen der Begrüßungsfeier beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön.

 

Wir wünschen unseren neuen 5ern einen guten Start, viel Freude und viele neue Freunde an unserer Schule.


Wenn Lehrer die Schulbank drücken ...

13.08.2020

Wenn man Corona wenigstens eine gute Sache abgewinnen will, dann, dass die Digitalisierung an vielen Schulen deutlich beschleunigt wurde. Nun werden von Bund und Ländern endlich die lang ersehnten Gelder für die digitale Ausstattung von Schulen bereit gestellt und auch finanziell benachteiligte Familien unterstützt.

 

Allerdings dürfen wir an der Carl-Benz-Gesamtschule uns nun wirklich nicht beklagen- durften wir doch bereits im Februar unseren topmodernen Neubau beziehen und uns über flächendeckendes WLAN und Medienbildschirme in jedem Klassensaal freuen. Auch die Arbeit mit neuen Medien und der unterrichtliche Einsatz von Computern und mittlerweile auch iPads gehört seit jeher fest zu unserem Unterrichtsangebot dazu. 

 

Wenn so viel Geld in die Ausstattung einer Schule investiert wird, zieht das für die Lehrkräfte auch die Verpflichtung nach sich, sich technisch und pädagogisch intensiv mit den neuen Möglichkeiten zu befassen. So bildet sich das Kollegium unserer Schule nicht erst seit Corona regelmäßig fort, teils durch den Besuch von externen Angeboten, doch vor allem auch durch schulinterne Workshops, die von Lehrern für ihre Kollegen angeboten werden.

 

So nutzte ein großer Teil der Kollegiums die unterrichtsfreie Zeit, um sich weiterzubilden und bei 36 Grad mal wieder in die Rolle eines Schülers zu schlüpfen und die Schulbank zu drücken. 

 

Liebe Schüler,innen und Schüler, bitte seid nachsichtig mit uns, wir geben uns wirklich die allergrößte Mühe! ;-)