Berufswelt im Fokus - eine Veranstaltung zur Berufswahl

Am 15. April 2024 fand im Rahmen unserer Skills-Module eine besondere Veranstaltung zur Berufsorientierung für die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen sowie der MSS 11 und 12 statt. Über 20 Unternehmen und Einrichtungen aus der Region ließen es sich nicht nehmen, zu uns an die Carl-Benz-Gesamtschule zu kommen, um ihre vielfältigen und interessanten Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vorzustellen. Jeder Schüler hatte so die Qual der Wahl, welche drei Vorträge er besuchen möchte. Vielen Dank an unseren BO-Koordinator und Stufenleiter 9/10, Herrn Schnur, für die gelungene Organisation dieser sehr aufwändigen Veranstaltung sowie an unseren Stellvertretenden Schulleiter Herrn Trauthwein für das leckere Catering.


Feierliche Verleihung der Abiturzeugnisse

Im Rahmen einer stilvollen und emotionalen Feierstunde mit Zeugnisverleihung verabschiedeten wir am Donnerstag, dem 21. März 2024, in der Tullahalle in Maximiliansau unsere 29 Abiturientinnen und Abiturienten ins Leben. Die ganze Schulgemeinschaft gratuliert euch ganz herzlich zum bestandenen Abitur und wünscht euch für eure weitere Zukunft alles Gute!

 

Impressionen der Feier

Die beiden Stammkurse

Englisch-LK: Frau Lohr
Englisch-LK: Frau Lohr
Englisch-GK: Frau Feldmann
Englisch-GK: Frau Feldmann

Stolz präsentieren unsere Abiturientinnen und Abiturienten ihre Abiturzeugnisse

Die Preisträger

Förderpreise des Landrats für die 6 besten Abiturschnitte

- Lara Gartner (1,2)

- Polla Cindula (1,2)

- Emily Gastmann (1,6)

- Paul Schwadorf (1,6)

- Shqipdona Salihi (1,9)

- Hanna Wünschel (2,3)

 

ITK-Förderpreise

- Physik: Polla Cindula

- Mathematik: Polla Cindula

- Informatik: Paul Schwadorf

 

Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

- Polla Cindula

- Paul Schwadorf

 

Preis der Atlantischen Akademie für besondere Leistungen im Fach Englisch

- Duro Orsolic  

 

Scheffelpreis (Deutsch)

- Hanna Wünschel

 

Preis für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule – Preis der Ministerin

 - Markus Grossmann

 

Preise des Lions Club für besonderes soziales Engagement in der Schule

- Lara Gartner

- Emily Gastmann

 

Preis der Stiftung Pfalzmetall

- Polla Cindula

 

Preise der Fachschaft Biologie

- Lara Gartner

- Jakub Wojcik

 

Preise der Deutsch-Französischen Gesellschaft

- Lara Gartner

- Shqipdona Salihi

 

Preis für besondere Leistungen im Fach Ethik

- Mehdi Arkik


Künstlerisches Feuerwerk der Klasse 6a


Abistreich 2024

Alle Jahre wieder... :-) Nach den erfolgreichen Abiturprüfungen ließen es sich unsere Abiturientinnen und Abiturienten natürlich nicht nehmen, sich mit einem rauschenden Fest von ihrer CBG zu verabschieden. Bei strahlendem Sonnenschein tanzte und feierte die Schulgemeinschaft und die Lehrkräfte durften ihr sportliches Talent bei dem ein oder anderen Spielchen unter Beweis stellen. Versüßt wurde die gelungen Feier durch einen Süßigkeitenregen, der sich von Zeit zu Zeit über die feiernde Menge ergoss.


Erstmalige Teilnahme am Wettbewerb "Jugend debattiert"

 

Die diesjährige erstmalige Teilnahme an der Regionalqualifikation Jugend debattiert führte uns am 29. Februar und am 1. März 2024 an das Hans-Purrmann-Gymnasium sowie das Nikolaus-von-Weis-Gymnasium in Speyer. Gegen Schülerinnen und Schüler aus insgesamt neun teilnehmenden Gymnasien – unter anderem aus Bad Bergzabern, Dahn, Germersheim und Speyer – traten für die CBG in der Altersklasse I (Sekundarstufe I) Anaïs Schöffel (10a) und Constantin Hartmann (10a) an.

 


 

In zwei Debattenrunden am Donnerstag wurden die jeweils vier besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ermittelt, die dann am Freitagvormittag in der Aula des Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums vor großem Publikum das Finale austrugen. Unsere beiden Debattierenden argumentierten gegen starke Konkurrentinnen und Konkurrenten zu den Themen: „Sollen Jugendliche verpflichtet werden, sich bei der Feuerwehr zu engagieren?“ und „Sollen öffentliche Schwimmbäder eine flächendeckende Videoüberwachung einführen?“ Am Ende reichten ihre souveränen Auftritte leider aber nicht ganz, um von der Jury für die höchste Ebene des rheinland-pfälzischen Landeswettbewerbs ausgewählt zu werden. Cedric Kersten (10c), Moritz Wilhelm (9a) und Niklas Gaier (9a) agierten zudem als Juroren in insgesamt sechs Debattenrunden der Regionalqualifikation des Wettbewerbs der Sekundarstufe I und zeigten dabei sichere Sach- und Methodenkenntnisse. Betreut und auf dem Wettbewerb vorbereitet wurde das Debattierteam von unseren Deutschlehrern Andreas Römer und Patrick Papin.

 

Die Schulgemeinschaft gratuliert den beiden Debattierenden herzlich und drückt schon jetzt die Daumen für den Wettbewerb 2025! Mehr Informationen zu Jugend debattiert findet man hier.


2. Platz bei Jugend trainiert für Olympia Fußball - 2. Runde im WK III

Beim Zwischenrundenturnier des WK III am Mittwoch, 13. März 2024 auf dem Kunstrasenplatz in Bad Dürkheim holten unsere Kicker den 2. Platz unter vier teilnehmenden Mannschaften.

 

Das Turnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt, wobei nur der Turniersieger in die nächste Runde weiterkommt und den Weg Richtung Mainz (Landesfinale) bzw. Berlin (Bundesfinale) antreten darf. Im ersten Spiel gegen das PAMINA-Schulzentrum Herxheim gab es trotz spielerischer Überlegenheit und viel Ballbesitz „nur“ ein glückliches 2:2 Unentschieden in letzter Sekunde durch ein Eigentor. Im zweiten Spiel gab es gegen den späteren Turniersieger (OHG Landau) nichts zu holen, der Gegner war in allen Belangen überlegen und siegte verdient, wenn auch zu hoch (0:5). Im letzten Spiel des Tages zeigte unser Team aber dann nochmal, was für gute Kicker sie sind und besiegten das WHG aus Bad Dürkheim mit starken Kombinationen und tollen Toren mit 3:2. Überragender Spieler unseres Teams war Vlad Khadzinov (7c) der an allen CBG-Toren beteiligt war (2 Tore und 3 Vorlagen).

 

Für die CBG Wörth, die von Herrn Wagenblatt betreut wurde, waren folgende Spieler der Klassenstufen 6, 7 und 8 im Einsatz (von links nach rechts):

 

Valentino Karch, Ilyes Chouchane, Lennox Böttcher, Bennet Böttcher, Vlad Khadzinov, Tommy Molzan, Jason Gettert, Argjent Peci, Birkan Altinkaya, Anes Ternifi, Cemre Yakut, Luis Stephany, Lulzim Rexhepi, Talha Agi, Elias Novak


Besuch aus China an der CBG - Start eines Austauschprogramms

Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: erstens durch Nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

Konfuzius (551-479 v.Chr.), chin. Philosoph

 

Bericht von unserem Lehrer Herr Kiendl:

Im Zuge des „MultiplikatorInnenaustauschprogramms China-Deutschland hatte ich zusammen mit 12 anderen Lehrkräften die Chance nach China zu kommen, um dort nicht nur Land, Leute und Sitten kennenzulernen, sondern auch Lehrerinnen, Lehrer, Lernende, Schule und das Schulsystem zu entdecken. Durch eine Mischung aus begleitendem Seminar in Peking und Hospitation an der „Greentown Yuhua International School“ an der Ostküste Chinas in Zhoushan konnte ich einen aufregenden Blick auf das Reich der Mitte werfen. Ziel des Programms ist die Gründung von Austauschprogrammen zwischen chinesischen und deutschen Schulen.

 

So konnte ich im Oktober des Jahres 2023 insgesamt 10 Tage in China verbringen. Im Februar stand dann der Gegenbesuch von Frau Lin in Deutschland an. Angekommen in Frankfurt am Main, nahmen wir beide zusammen mit je 12 Lehrenden aus China und Deutschland an einem vorbereitenden Seminar teil. Sonntags ging es dann nach Germersheim und am Montag schließlich nach Wörth am Rhein. Bei einer Begrüßung durch unseren Schulleiter Herrn Engel wurden Gastgeschenke überreicht und erste Kontakte geknüpft. Im Anschluss besuchten wir unterschiedlichen Unterricht, darunter auch eine „KuK-Stunde“ mit meiner eigenen Klasse. Hier waren alle Lernenden direkt außer Rand und Band und kamen ihrer Neugier wegen gar nicht aus dem Fragen heraus. Daneben hospitierte Frau Lin auch bei einem Geschichte-Leistungskurs und einem Geschichte-Grundkurs.

 

Am nächsten Tag hörte Frau Lin dann ein Referat über China unter Mao und beantwortete Fragen der Schülerinnen und Schüler. Danach hatten wir das Glück, Frau Suppers ESA-Kurs besuchen zu dürfen und durften den Lernenden nicht nur beim Zubereiten ihrer Lauchcréme- oder Tomatensauce über die Schultern schauen, sondern auch selbst den Kochlöffel schwingen. Schlussendlich konnten wir dann die köstlich dampfenden Schüsseln leeren. Ein weiterer gelungener Tag.

 

Am Mittwoch konnte Frau Lin dank der Schulleitung und des Fördervereins, der auch die Kosten für das Mittagessen übernahm, bei einer Führung im Daimler-werk Wörth eine der größten LKW-Fabriken der Welt kennenlernen. Nach diesem faszinierenden Besuch standen erneut Gespräche zwischen Lehrkräften aus Deutschland und Frau Lin an.

 

Donnerstags besuchte Frau Lin den Religionsunterricht der Oberstufe, konnte Fragen zum Islam und dem Buddhismus in der chinesischen Kultur beantworten und stellte selbst einige Fragen zum Verhältnis zwischen Lehrkraft und Schüler/Schülerin hier an der Schule oder zu pädagogischen Herangehensweisen. Alles in allem fand schon jetzt, wie auch bei meinem Besuch in Zhoushan, ein reger und fruchtbarer Austausch für beide Seiten statt. Danach hospitierte sie in einer Doppelstunde TNN bei Frau Friedrich, die Frau Huiyan empfing.

 

Freitags ging es dann wieder zurück nach Frankfurt zum nachbereitenden Seminar. Sonntags dann schließlich flog Huiyan Lin wieder zurück nach China.

 

Fazit: Ein zwar anstrengendes, aber dafür ein sehr erfüllendes Projekt, in dem Völkerverständigung und Perspektivenwechsel aus jeder Pore triefen. Und dabei war das erst der Anfang. Wie geht es nun weiter?

 

Donnerstag nach der Schule gründeten wir gemeinsam an der CBG Wörth den „Arbeitskreis China“ für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse. Zuerst wird der Austausch digital stattfinden, jedoch ist in naher Zukunft auch ein Präsenz-Austausch vor Ort geplant bei dem 10 – 15 Schüler aus Deutschland die chinesische Schule besuchen können und natürlich genau so viele Jugendliche zu Gegenbesuch in Wörth erwartet werden.


Jugend trainiert für Olympia Fußball WK II - 2. Runde

Nach ihrem Sieg in der Vorrunde war die Schulmannschaft der Carl-Benz-Gesamtschule am 05.03.2024 zum Zweitrundenturnier nach Speyer eingeladen. Im ersten Spiel musste man sich gegen die starken Speyerer bereits mit 2:0 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen das Gymnasium Maxdorf ins Elfmeterschießen. Dieses konnten unsere Jungs dank ihrer Nervenstärke mit 5:4 für sich entscheiden. Vielen Dank an alle Spieler für ihren Einsatz und Herrn Naegele für die Betreuung der Mannschaft.

 

Folgende Spieler traten für unsere Schule an:

Polat, Berkay Fahda, Hadi Lamsaouri, Adam Bisson, Gabriel Peci, Florent Ozmen, Muhammet Samura, Ali Avdzha, Batuhan Istanbullu, Malik Weinmann, Maximilian, Peci, Argjent Souidan, Hussen Dal, Efe Salman, Ghassan Laratta, Mateo



CBG-Schüler auf dem KlimaWandelWeg

Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und der MSS 11, 12 und 13 4 Wochen lang die Gelegenheit sich intensiv mit verschiedenen Themen rund um den Klimawandel auseinanderzusetzen. Erdkundelehrerin Frau Ludwig hatte hierzu den KlimaWandelWeg organisiert und im Lern- und Medienzentrum aufgebaut. In Kleingruppen setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem jeweiligen Thema auseinander und reflektierten ihr eigenes Denken und Handeln für eine nachhaltige Zukunft. Am Ende stand die Erstellung eines persönlichen Medienbeitrags.

 

 

Der KlimaWandelWeg ist ein Lernszenario mit 9 Stationen zu den Themen:

  •  2°C-Ziel und Kippeffekte
  • Klimawandel in der Vergangenheit
  • Klimawandel in Rheinland-Pfalz
  • Klimamodelle
  • Witterungsextreme
  • Wald
  • Gesundheit
  • Wirtschaft
  • Klimaschutz

 

Hier geht´s zu Eindrücken des KlimaWandelWegs und den Medienbeiträgen des Leistungskurs Erdkunde (MSS 13). 

 

Download
Wald und Klimawandel - Station 6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.6 MB

Jugend trainiert für Olympia - Gerätturnen

Die Turnerinnen der CBG Wörth (5./6./7. Klasse) des Wettkampfes IV der weiterführenden Schulen erreichten beim Regionalentscheid Rheinhessen-Pfalz in Edenkoben in einem großen Teilnehmerfeld einen guten 8. Platz.

 

Mariella Buchfink, Paulina Buchalik, Klara Marie Rößler, Clara Wojnar, Milena Kropp zeigten an den Gerätebahnen (darunter Reck, Boden, Balken, Sprung, Barren) konstant gute Übungen. Milena Kropp und Clara Woinar waren an den Gerätebahnen A und B unsere besten Punktesammlerinnen. Beim Stangenklettern (6,84 s für 4 m) zeigten Clara und beim Standweitsprung (3 Sprünge nacheinander) Mariella und Milena hervorragende Leistungen.

 

Aber auch beim Staffellauf sowie beim Synchronturnen gaben alle ihr Bestes. Dieser Erfolg war nur möglich, weil die Mädchen mehrmals jeweils in der vierten Stunde trainiert haben und dabei zusätzlich jedes Mal ihre Pause geopfert haben. Vielen Dank auch an unseren Sportlehrer Herrn Reiser, der die Mädels auf den Wettkampf vorbereitet hat.


Konzertlesung Jana Crämer & Batomae

Am Freitag, dem 01.03.2024, konnten wir den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 7 - eingebettet in das Präventions-Projekt „bauchgefühl“ der BKK - eine ganz besondere Veranstaltung anbieten. Die Autorin Jana Crämer las in unserer Mensa aus ihrem autobiographischen Roman „Das Mädchen aus der 1. Reihe“. Begleitet wurde sie dabei von dem Musiker Batomae und seiner Band. Die musikalische Lesung handelte von Mobbing und Essstörungen, stellte aber vor allem die Einzigartigkeit jedes Einzelnen und den Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, in den Mittelpunkt. Sie machte deutlich, wie wichtig die Freundschaft ist, sowohl die Freundschaft mit anderen, als auch mit sich selbst und dem eigenen Körper – losgelöst von dem Drang sich ständig vergleichen zu müssen und dem von den Medien aufgezwungenen Schönheitsideal. Neben unseren Siebtklässlern nahmen auch Lerngruppen aus der Stufe 10 sowie einige Schülerinnen und Schüler der MSS an der Veranstaltung teil. Sie alle erlebten eine sehr authentische und berührende Lesung mit wunderbarer musikalischer Unterstützung. Im Anschluss nutzten viele Teilnehmende die Möglichkeit, mit den Künstlern persönlich ins Gespräch zu kommen und Jana Crämer und Batomae konnten sich vor Autogramm- und Fotowünschen kaum retten. J

 

Wir bedanken uns herzlich bei der BKK Pfalz für die Finanzierung der Lesung sowie bei Jana Crämer, Batomae und ihrem Team für dieses außergewöhnliche Event! Organisiert wurde dieses tolle Event von Frau Detzel, unserer Stufenleiterin 7/8.

 


Präventionstag der Klassenstufe 8

Am 21.2. und 28.2.2024 nahmen die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen an einem Aktionstag im Jugendzentrum Wörth teil, bei dem die Prävention von Sucht und Abhängigkeitsverhalten im Mittelpunkt stand. Der Therapieverbund Ludwigsmühle aus Germersheim war mit zwei Betroffenen zu Gast, die den Klassen über ihre ganz persönliche Suchtgeschichte und ihren Weg aus der Abhängigkeit berichteten. Unsere Schulsozialarbeit hatte ergänzend den „Klarsichtparcours“ der BZgA vorbereitet. An den verschiedenen Stationen des Parcours konnten die Schülerinnen und Schüler sich mit der Wirkung von Alkohol sowie den Risiken und Folgen des Alkoholkonsums auseinandersetzen. Sowohl im Gespräch mit den Betroffenen als auch durch ihre aktive Mitarbeit an den Stationen konnten die Teilnehmenden neue und wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist und welche gefährlichen Konsequenzen der Konsum von Drogen haben kann.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, die die Aktionstage ermöglicht haben – unserem Team des Jugendbüros (Frau Jung, Frau Mohra, Frau Isleyen), der NIDRO Suchtberatungsstelle in Germersheim, dem Team des Jugendzentrums Wörth, den Tutoren und Tutorinnen, die ihre Klassen begleitet haben und natürlich unserer Stufenleiterin Frau Detzel für die Organisation dieses Tages.


Valentinstag an der CBG

Auch in diesem Jahr gab es eine „rosig-süße“ Valentinsaktion des Jugendbüros der CBG, bei der viele Schüler und Lehrer positiv überrascht und beschenkt wurden! Die Schüler*innen konnten zwei Wochen vor dem Tag der Liebe beim Vorverkauf ihre Valentinskarten vorbestellen und diese mit einer lieben Nachricht für ihre Freunde, ihre Familie oder ihre Lehrer*innen beschriften. Zusätzlich zu der Valentinskarte konnten die Schüler*innen ihren Liebsten eine wunderschöne Rose oder leckere Herz-Lollies bestellen! Denn Liebe geht wie bekanntlich durch den Magen! Die Mitarbeiter des Jugendbüros überbrachten -als Stellvertreterinnen Amors- am 14. Februar den Schüler*innen ihre Herz-Lollies und ihre Rosen. So konnten viele Schüler*innen durch eine kleine Geste einem lieben Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und einfach „Schön, dass es dich gibt!“ sagen.

 

Die Aktion fand bei der Schülerschaft erneut großen Zuspruch und wurde somit zu einem großen Erfolg! Ein großen Dank geht an die FOS-Kinder, die beim Verkauf der Rosen und Lollies fleißig mitgeholfen haben, sowie an alle anderen Unterstützer dieser Aktion! Ein weiterer Riesendank geht an Hr. Wiersch und sein Team aus dem Blumenladen in Maximiliansau. Denn ohne Ihre Unterstützung, wäre der Valentinstag weniger rosig verlaufen!


Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs 2024

Wer ist die beste Vorleserin bzw. der beste Vorleser des Landkreises Germersheim? Diese Frage hieß es beim Regionalentscheid des 65. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels, der am Donnerstag, dem 22.02.2024, traditionellerweise an unserer Schule stattfand, zu klären. Auch in diesem Jahr wurde der Wettbewerb wieder von unseren beiden Deutschkolleginnen Frau Graf und Frau Marz organisiert. 

 

Alle Teilnehmer bereiteten hierfür einen fünfminütigen Lesevortrag vor und mussten im Anschluss auch an einer unbekannten Textstelle aus dem Roman „Für immer Alaska“ von Anna Woltz ihr Können unter Beweis stellen. Für die CBG ging die Schulsiegerin Sophie Kersten aus der 6c an den Start.

 

Die vierköpfige Jury, bestehend aus unserem ehemaligen Schulleiter Herrn König, unseren Deutschkolleginnen Frau Huber und Frau Hänling sowie Frau Hanik, der Leiterin der Stadtbücherei, hatte hierbei keine leichte Aufgabe. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen ging schließlich Tizian Deeg vom Europa-Gymnasium als Sieger hervor und darf den Kreis Germersheim beim anstehenden Bezirksentscheid vertreten.

 

Wir wünschen ihm hierfür ganz viel Erfolg!

 

Wer mehr über den Vorlesewettbewerb erfahren möchte, dem empfehlen wir die Lektüre unserer nächsten Schülerzeitung, denn neben Herrn Paul von der Rheinpfalz waren auch drei Redakteure unserer Schülerzeitung beim Vorlesewettbewerb anwesend und haben alle wichtigen Informationen auf ihren Notizblöcken festgehalten.